Nachhaltig Verpacken mit wasserbasierten Druckfarben - Unser Kunde FRoSTA geht mit großem Vorbild voran!


Als einer der ersten am Markt, gab unser Kunde FRoSTA Anfang April 2016 offiziell bekannt, seit Anfang dieses Jahres wasserbasierte Druckfarben für die Tiefkühlbeutel zu verwenden. „Das war für uns ein wichtiger Schritt für eine noch umweltfreundlichere Verpackung“, da ist sich Torsten Matthias, Marketingleiter bei FRoSTA, sicher. „Wir freuen uns, dass es folian gelungen ist, diese Technologie im Folien-Zwischenlagendruck zu implementieren – als uns bisher einziges bekanntes Flexodruckunternehmen in Deutschland. Dank dieser neuen Technologie gelingt es uns, CO2-Emissionen bei der Verpackung einzusparen“, erklärt Torsten Matthias. Die Verwendung von wasserbasierten Druckfarben ist jedoch nur eine von mehreren Maßnahmen FRoSTAs die Klimabilanz der Folienverpackung zu verbessern. Der Einsatz von sortenreinen und dünneren  Kunststofffolien ermöglichen eine Einsparung von 300 t CO2e jährlich.
Der Trend, bewusster und nachhaltiger mit Konsumgüter umzugehen, wächst stetig. Dabei bezieht sich dieser „Nachhaltigkeitsgedanke“ nicht mehr nur auf die Lebensmittel selbst, sondern beeinflusst zunehmend auch die Verpackungsmaterialien. „Wir sind sehr dankbar, dass uns unserer Kunde FRoSTA das Vertrauen geschenkt hat und mit uns gemeinsam diesen neuen Weg gegangen ist“, berichtet der Geschäftsführer der folian gmbh, Stefan Muschter, stolz und hofft, dass diesem Vorbild noch viele weitere Unternehmen folgen werden.

Mit der Inbetriebnahme einer neuen Druckmaschine im Herbst 2014 begann die verstärkte nachhaltige Ausrichtung folians. Die neue Druckmaschine ermöglicht die Verwendung von wasserbasierten Druckfarben. Seitdem sind mehr als 1 ½ Jahre vergangen. Stefan Muschter gesteht: „Die Implementierung der wasserbasierten Druckfarben verlief nicht von Anfang an reibungslos. Viele Variablen galt es kennenzulernen und in den Griff zu bekommen. Wir sind die ersten in Deutschland, demnach gab es keinen den man bei speziellen Problemen fragen konnte“. Heute verfügt das Team folian über einen großen Erfahrungsschatz und viel Knowhow, dank welchem die Druckqualität von wasserbasierten Druckmotiven vergleichbar mit den von lösemittelbasierten Druckmotiven ist.

Weitere Informationen auch unter www.frosta.de.

Pressekontakt:
Susanne Buchholz
Marketingreferentin
folian GmbH
Feldstraße 30
18442 Groß Lüdershagen (Stralsund)
fon + 49 3831 4828-13
mailto: buchholz@folian.com